vom Laufenlassen

by anlauf 17. November 2018 15:13

Weil uns jetzt doch der erste Frost ganz unzeit- aber jahreszeitgemäß ins Haus steht, machen wir heute noch schnell selbiges winterfest. Das bedeutet, wir leeren die Sommerwasserleitung zum Theaterklo und rauf auf's Dach genauso wie die Wasserkunst im Hof. Und so müssen wir sie laufen lassen, die 1000 Liter Regenwasser, die wir im Sommer gut hätten gebrauchen können...

Tags: ,

vom Tau

by anlauf 11. November 2018 00:04

Neulich schrieb ich, daß es draußen jetzt schon recht frisch sei. Nun ja, stimmt schon, aber trotzdem ist der November hier in Gohlis bisher über 5 Grad zu warm. Und so tragen die Tomaten auf unserer Dachplantage fleißig weiter, das Wetter jetzt hat sogar den Vorteil, daß man trotz fast völlig ausbleibenden Regens nichtmehr gießen muß, der Tau am Morgen reicht aus. Und das ist unsere heutige Ernte.

Tags:

vom Planen

by anlauf 10. November 2018 22:08

Daß die Fenster auf der Südseite soweit erstmal fertig sind, heißt nicht, daß alle fertig wären. Wir machen auf der Nordseite der Werkstatt weiter, mit dem relativ kleinen Fenster mit der Katzenklappe. Es ließ sich recht leicht im ganzen ausbauen, da es aber draußen schon recht frisch wird und das Aufarbeiten eine Weile dauern wírd, verschließen wir das Loch in der Wand mit einigen Sperrholzplatten, die noch von der 70er-Jahre-Deckenvertäfelung in einem der Wohnzimmer der Handschuhmacher stammen. Bisher war dieses Fenster in einem recht erbärmlichen Zustand, nur mit ausgedienten Acrylplatten provisorisch verschlossen, weil wir planten, die Tür zum Hof dahin zu verlegen. Aber im Lauf der Jahre hat sich gezeigt, daß sie eigentlich doch ganz praktisch dort ist, wo sie schon immer war, und so haben wir den Plan jetzt geändert und es bleibt, wie es ist - und das Fenster wird aufgearbeitet.

Tags:

vom Neuen

by anlauf 6. November 2018 22:06

Vor garnicht allzu langer Zeit konnten wir es nicht benennen, obwohl wir es an verschiedenen Fenstern schon von alter Farbe befreit und neu gestrichen hatten. Doch wenn es, wie hier, vom Rost ganz zerfressen, ersetzt werden muß, kann man was lernen: Es ist der Vorreiber, er hält, mit seinen Gegenstücken, den Streichern, die Fensterflügel geschlossen. Hier hatte die rostige Schraube, die ihrerseits den Vorreiber hielt, im Fensterrahmen noch einen kleinen Krater hinterlassen, welcher mittels eines Holzdübels verschlossen wurde, damit der neue am Ende dann wieder hält.

Tags:

vom Abfallen

by anlauf 19. Oktober 2018 21:25

Wir sind ja nach wie vor dabei, die Fenster im Erdgeschoß aufzuarbeiten. Auf der Südseite sind die großen weitgehend fertig, da fehlen nur noch die Rahmen. Die müßte man mit viel Aufwand ausbauen, doch von außen sieht man kaum einen Zentimeter Holz davon, dementstprechend gut sehen sie auch jetzt noch aus, also heben wir sie uns noch auf. Und so ist jetzt das letzte Fenster auf der Südseite, das kleine über der Durchfahrt, dran. Das ließ sich recht leicht im Ganzen ausbauen und offenbarte dabei eine kleine Überraschung: Die Seite des Rahmens, die zur Wand zeigte und im Putz verschwand, war ein 'Schwartenbrett', das heißt, nach sägen und hobeln war die Rinde an der Seite noch dran. Offenbar war man auch vor 129 Jahren gern etwas großzügig, was die Qualität angeht, wenn's keiner merkt. Tja, und so können wir hier mindestens 130 Jahre alte Kiefernrinde bewundern, die jetzt beim Ausbauen natürlich abfiel.

Tags: ,

vom Bereichern

by anlauf 17. Oktober 2018 17:00

Weil nun anscheinend die kühle, dunkle und nebelfeuchte Herbstzeit anbricht, gibt es hier nochmal einen Blick in unseren Vorgarten im goldenen Herbst, wo sich die Astern redlich und erfolgreich bemühen, diesen blühend zu bereichern.

Tags: ,

vom Grund

by anlauf 18. September 2018 17:27

Wir haben wiedermal was entdeckt: Beim Fensteraufarbeiten muß man auch mal Glas zuschneiden. Dabei fallen auch mal Splitter runter, die verkriechen sich dann gern in Ritzen. Also hab ich die Fußbodenritzen in der Werkstatt mit dem Industriestaubsauger ausgesaugt. Richtig tief. Bis ganz unten. Bis auf den Grund. Und dort unter dem rissigen Zementestrich findet sich doch tatsächlich noch ein richtiger Ziegelfußboden. Da Entdeckungen jedoch die Eigenart haben, immer mit Aufgaben einherzugehen, haben wir jetzt eine Neue: Wenn wir mal ganz viel Zeit und Lust haben, können wir den Ziegelboden freilegen.

Tags: ,

vom Horizont

by anlauf 17. September 2018 17:39

Wir hatten wieder mal tatkräftige Hilfe, der große HolzwurmTM war für ein paar Tage hier. Gemeinsam mit Fedor hat er ein uns schon länger vertrautes Problem gelöst: Alte Fenster kann man aufarbeiten, denn alles Holz daran läßt sich ersetzten, Glas und Kitt natürlich auch. Aber, wenn die Fensterbänder weggerostet sind, braucht am neue. Doch neu gibt's die alten nirgendwo mehr - dachten wir bisher. Und nun hat uns ein Besuch bei Fedor Gross ein Stück vom Raum zwischen Tellerrand und Horizont gezeigt: Nicht nur, daß es dort die lang gesuchten Beschläge gibt, auch das Konzept des Ladens finden wir bemerkenswert gut.

Tags:

vom Führen

by anlauf 10. September 2018 17:51

Für uns war es ein voller Erfolg, der Tag des offenen Denkmals. Und ich denke, für die Besucher auch, sie konnten sich nicht nur in die Austtellung zur Geschichte unseres Latifundiums vertiefen, sondern auch Annekatrin Brandls Bilder bestaunen, kongenial erklärt von Konrad Lindner. Er - fast hätte ich es vergessen, Asche auf mein Haupt - hatte auch einige seiner Bilder beigesteuert. Und, wie auf dem Foto - auch von Konrad - nicht ganz leicht zu erkennen, habe auch ich den Erklärbär gegeben und als Führer durch Gebäude und Geschichte dilettiert. Die Resonanz war positiv und der Kuchen alle, es kann wohl nicht alles ganz schlecht gewesen sein. Wir machen jetzt erstmal ein bißchen Pause mit Veranstaltungen, es geht wieder weiter am ersten Advent, dem 2. Dezember, mit unserem Weihnachtsmarkt.

Tags: ,

vom Tellerrand

by anlauf 3. September 2018 23:11

Es gehört wohl zum Charakter von Höhepunkten, daß sie meist recht schnell wieder vorbei sind. Aber schön war es doch. Und Dank unserer Helfer hatten wir auch die Gelegenheit, selbst mal für ein Stündchen über den Tellerand unseres Hinterhofes zu schauen, was und auch wo im Kiez so ausgestellt wird. Unsere Ausstellung von und mit Annekatrin Brandl wird übrigens auch am nächsten Sonntag noch zu sehen sein, denn dann machen wir wieder mal mit beim Tag des offenen Denkmals. Also, wenn ihr wollt und wenn ihr könnt, vielleicht weil ihr letztens noch nicht konntet oder nochmal wollt, dann sehen wir uns am nächsten Sonntag, ab 13.00 Uhr bei uns im Wannenbad. Wer Geschichte und Geschichten, natürlich auch zu Annekatrins Bildern, mag, wird nicht zur kurz kommen.

Tags: , ,

Calendar

<<  November 2018  >>
MoDiMiDoFrSaSo
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293012
3456789

View posts in large calendar