Warum Lehm nicht fotogen ist

by anlauf 5. November 2012 15:29

Der Lehmputz im 1. Stock ist vollständig dran, mit der Holzweichfaserplatteninnendämmung drin. Seine wichtigste Aufgabe jetzt: Trocknen! Hoffentlich bleibt's noch eine Weile frostfrei, sonst... - siehe unten. Weil aber dunkelbrauner, glatter Lehm im trüben Novemberlicht alles andere als fotogen ist, gibt's ein Bild von unserem letzten Lehmtransport am Reformationsbrötchentag.

Tags:

Bewohnbare Spezialität

by anlauf 29. Oktober 2012 14:24

So langsam sieht es hier wieder nach bewohnbaren Zimmern aus. Anfangs hatte Anke ja einige Bedenken, daß zuviel Pinselputz schnell zu zuviel werden könnte, weshalb pro Zimmer maximal eine Wand gepinselputzt werden sollte. Doch die hat sie schnell über Bord geworfen (eine alte Spezialität von ihr!) und so schlecht sieht es doch garnicht aus, zumal es kein Zimmer geben wird, indem alle Wände so aussehen.

Tags:

biodynamisch

by anlauf 29. Oktober 2012 14:16

Wenn man mit natürlichen biologischen Baustoffen baut, dann schafft man ideale Lebensbedingungen - mitunter auch für andere Lebensformen. So gedeiht hier an der frischverputzten Schornsteinwand ein Grashalm. Doch, so grausam es euch auch erscheinen mag, er wird bald schlicht und einfach verdursten, wenn der Lehm trocknet.

Tags:

Nur eine Woche!

by anlauf 28. Oktober 2012 16:05

Am letzten Samstag schien nicht nur die Sonne, es war noch richtiger Altweibersommer. Heute, nach genau einer Woche, liegt der erste Schnee. Hoffentlich bleibt der nicht liegen, sonst müßten wir heizen  - die ganze erste Etage nur mit einem Berliner Ofen - denn trocknender Lehmputz verträgt keinen Frost. Aber beklagen wir uns nicht, unsere Mitbewohnerin erzählt, daß ihre Eltern im Dunkeln sitzen, in Ostthüringen ist der Strom ausgefallen - aufgrund des starken Schneefalls!

Tags:

Reinigender Staub

by anlauf 28. Oktober 2012 15:38

Mit Putzabschlagen kann unwahrscheinlich man viel Staub aufwirbeln, um in diesen Wolken den Ärger, der sich so angesammelt hat, aufzulösen. Oder sind es doch die destruktiven Hammerschläge, die so befreiend wirken? Jedenfalls haben wir beschlossen, noch eine Wand mit Pinselputz zu versehen, statt den alten Putz auszubessern, doch dafür muß dieser natürlich ab.

Tags:

Streifzug zu Spiegelblank

by anlauf 17. Oktober 2012 17:13

Gerade habe ich bei einem Streifzug durch die Weiten des einzigen, dessen Abkürzung im englischen dreimal so viele Silben hat wie der eigentliche Begriff, etwas gefunden: Im Leipziger Adressbuch des Jahres 1949 ist in der GSS 116 die Firma "Fenster- Parkettreinigungs- und Staubsauge-Anstalt 'Spiegelblank' Anlauf und Co." eingetragen, Geschäftsinhaberein war Frau Lina Anlauf. Sage nochmal einer, daß sich Geschichte nicht wiederholen würde.

Tags:

nicht nur für Kommunisten

by anlauf 10. Oktober 2012 18:37

Da ich hier schon ein paarmal auf unseren Salon zu sprechen kam gibt's jetzt mal ein Bild. Das ist zwar vom Adventsessen aus dem letzten Jahr, doch da gab's dieses Blog noch nicht; und noch ist der Herbst gülden, doch bald kommt wieder die Zeit ...

Tags:

auf vielseitigen Wunsch...

by anlauf 10. Oktober 2012 18:03

... eines einzelnen Herren: Wir arbeiten natürlich auch, obwohl die letzten Einträge hier vielleicht einen anderen Eindruck vermitteln. So haben wir z. B. die Haustür mit Holzweichfaserplatten gedämmt - siehe Foto: Schlowly bei der Arbeit - und mit Sperrholz auch von Innen aufgedoppelt, die Ritzen zwischen Wand und Rahmen mit Hanf verschlossen und ringsherum den Putz ausgebessert. Jetzt fehlen nur noch ein Schloß, eine schöne Klinke und innen etwas weiße Farbe.

Tags:

So weit?

by anlauf 10. Oktober 2012 17:51

Heute war es wieder soweit: Es war so kalt, daß ich das Öfchen im Salon geheizt habe. Und so wurde die Kaffee- und Kuchenpause (Vielen Dank dem edlen Spender!) richtig gemütlich.

Tags:

Versprochen

by anlauf 4. Oktober 2012 16:54

Ich hatte es versprochen: Zur Nacht der Kunst hatten wir eine sehr interessante Besucherin: die (Groß-)Nichte des Handschuhmachers. Sie hatte einiges über die Firma Hermann Seering und über das Leben im Haus zu erzählen, zum Beispiel, daß die Firma bis Anfang der 90er Jahre produzierte oder wie die einzelnen Räume in der Werkstatt und in der Wohnetage darüber genutzt wurden. Inzwischen hat sie uns sogar - was uns sehr gefreut hat - noch einige Bilder vorbeigebracht, dies hier zeigt die ganze Familie im Jahr 1951 vor dem Haus.

Tags:

Calendar

<<  Dezember 2020  >>
MoDiMiDoFrSaSo
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
45678910

View posts in large calendar