vom Mutieren

by anlauf 6. Juni 2016 00:02

So als mehr oder weniger kleine Samstagabendabschlußbastelei hat unsere Eberesche - ihr erinnert euch an Mann und Müssen - eine Sitzbank rund um den Stamm bekommen. Eigentlich war's nur als Schutz gedacht, wenn die Nachbarskinder (oder Besucher) den Hof stürmen, aber das Zäunchen stieß einen Gedanken an und mutierte dann zur Sitzbank.

Tags:

von Hinterlassenschaften

by anlauf 5. Juni 2016 20:13

Als ich neulich schrieb, daß die Rahmen des Kellerfensters besser aussehen, hieß das natürlich nicht, daß nix dran zu machen sei. So ist alles Eisen daran völlig verrostet und jede Schraube hat einen kleinen Krater hinterlassen, die werden ausgebohrt und mit Holzdübeln verschlossen. An einer Stelle haben drei rostende Schrauben vereint einen Riß in den Rahmen gesprengt, der wird mit einem flachen Keil gefüllt und mit wasserfestem Holzleim geklebt.

Tags:

vom Spontanen

by anlauf 31. Mai 2016 19:18

Zum Abschluß des Wonnemondes gibt es noch ein schönes Beispiel unserer Gartenmethode. Letztes Jahr wuchsen hier Tomaten, und als die Pflanzen groß waren, hatte ich nochmal den Rest einer Insektenweidenwildblumenmischung daruntergeworfen. Da kam aber nichtmehr viel. Doch wenn die Kästen über den Winter brach liegen, siedelt sich darin immer Spontanvegetation an. Und diese Flora für die neuen Tomaten wieder zu roden, haben wir nicht übers Herz gebracht.

Tags:

von Konsistenz

by anlauf 29. Mai 2016 21:44

Da die Kellertreppe nun offen ist, sticht die leere Fensterhöhle dort schon etwas ins Auge. Das alte Fenster ist zwar noch da, aber der Rahmen hat in etwa die Konsistenz von Rührkuchen. Also baue ich ihn nach, dazu werden erst die Profile auf der Kreisäge zugeschnitten, dann wird der Rahmen an den Ecken mit Schlitz und Zapfen verleimt - was ihr hier sehen könnt. Die alten Fensterflügel sehen besser aus, die werden noch aufgearbeitet.

Tags:

vom Methodischen

by anlauf 27. Mai 2016 21:25

Er hat wiedermal vieles neu gemacht, der Mai, jedenfalls im Garten. Vor Akelei, Azaleen und Rhododendren blüht etwas Neues. Wir wissen noch nicht was, aber es ist ein Ergebnis unserer Gartenmethode: erstmal wachsen lassen und schauen, was draus wird. Also, wer's weiß, kriegt'n Preis.

Tags: ,

vom Nagen

by anlauf 14. Mai 2016 18:22

Eigentlich wollten wir die Abdeckung der Kellertreppe im Hof ausbessern, denn der Zahn der Zeit hatte genug derselben um an diesem Provisorium zu nagen. Aber bei genauer Betrachtung stellte sich heraus, daß sie die Feuchtigkeit auf Dauer eher fest- als fernhält - Schimmel liebt solche Bedingungen und lädt besagten Zahn zur Party. Also probieren wir es jetzt ohne, zumal sich am Fuß der Treppe ein Sickerschacht für das Regenwasser fand, dessen Abdeckung eine zweckentfremdete, prähistorische Planisphäre gewesen sein könnte.

Tags:

vom Täuschen

by anlauf 8. Mai 2016 20:20

Ein Bild wie aus den ganz frühen Tagen: Anke steht oben auf dem Gerüst und verfugt die Ziegelfassade am Westflügel. Die Bildperspektive täuscht die Höhe hier zwar nur vor, aber es fühlt sich tatsächlich ein bißchen wie FrüherTM an, als wir so einige Zeit auf Gerüsten verbrachten.

Tags:

vom Unterscheiden

by anlauf 1. Mai 2016 01:53

Beim Abklopfen losen Putzes an der Torlaibung im Nordflügel kam in einem Loch eine zerknüllte Zeitung zum Vorschein. Jetzt wissen wir nicht nur genau, daß die Garagentore Anfang 1934 eingebaut wurden, sondern auch, wie sich die Presse von damals und heute gleicht und unterscheidet. Wobei das nicht unbedingt besonders beruhigend ist.

Tags:

vom Verraten

by anlauf 29. April 2016 21:24

Der wilde Wein am Südflügel mußte davon abgehalten werden, nicht nur die Wand, sondern auch die Fenster vollständig zu begrünen. Beim zurückschneiden konnte ich, auf dem Fensterbrett stehend, das letztjährige Wespennest im Bild festhalten. Das ganze Jahr hatten wir es nichtmal bemerkt, obwohl es direkt über den Schlafzimmerfenstern hängt. Selbst im Winter konnte man es, dank seiner perfekten Tarnfarbe, auf dem Putz kaum erkennen. Erst dank eines zufälligen Blicks von ganz unten senkrecht nach oben verriet es sich neulich.

Tags:

vom Müssen

by anlauf 23. April 2016 21:56

Mit schwieligen Händen berichte ich euch von etwas, was ein Mann tun muß. Es ist getan: Ein Loch, einsdreißig im Quadrat, mit Spitzhacke, Hammer und Meißel in den Beton gehackt, darin eine Grube ausgehoben und einen Baum hineingepflanzt, eine Eberesche. Die paßt als schnell, aber nicht sehr groß wachsendes, humusbildendes, insektennährendes und früchtetragendes Pioniergehölz ganz wunderbar mitten in unseren Hof.

Tags: , ,

Calendar

<<  September 2017  >>
MoDiMiDoFrSaSo
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301
2345678

View posts in large calendar