nach wie vor

by anlauf 29. Juni 2015 00:03

Nach dem Flohmarkt ist vor dem Flohmarkt, jedenfalls wenn es nach den Besuchern geht. Oder nach den Mitanbietern, von denen übrigens jeder eine Bereicherung war. Wir sind ebenso geschafft wie glücklich und wälzen eine handvoll Ideen, wann und vor allem wie wir's das nächste Mal versuchen. Ihr dürft also gespannt sein und seht derweil hier, pars pro toto, den Stand von Jens Th. Franke.

Tags: ,

Einladung zum Flohmarkt

by anlauf 23. Juni 2015 19:48

Am Samstag ab Zwei gibt es bei uns im Hof Schönes, Skurriles, Seltenes; Kunst & Krempel; Folianten und Fummel; Rat für Umme & Rad für kleines Geld; Mineralien von Fachkundigen wie Untensilien von Ahnungslosen; Origami ohne Gabi, aber Vielfalt mit Einfalt: Hier gibt es genau das, von dem Ihr jetzt noch nicht ahnt, daß Ihr es unbedingt haben müßt. Und bevor Ihr dann schwer bepackt den Heimweg antretet gibt es zur Stärkung frische Waffeln - wir freuen uns auf Euch.

Tags: ,

vom Wetter und anderen Kapriolen

by anlauf 8. Juni 2015 18:03

Ich sitze hier und schaue in den Regen hinaus, warum auch nicht. Denn: das Sommertheater ist vorbei. Extra für uns hatten Mutti Natur und Gott Vati gemeinsam schonmal den Sommer angeknipst. So ließen sich auch die Besucher nicht lumpen und kamen in Scharen zum nackten Wahnsinn von Michael Frayn. Und was soll ich sagen, alle waren begeistert, so wie wir und auch das TheaterPACK. Wir sehen uns dann nächsten Sommer...

Tags: , ,

vom barocken

by anlauf 15. Mai 2015 21:20

Vor kurzem noch haben wir, als der Löwenzahn schier überhand nahm, große Lücken gerodet und jetzt werden wir mit barocker Pracht verwöhnt. Jeder Gang zur Straße offenbart neues Wachstum. Ist denn da hinten am Zaun überhaupt noch Platz für die Kürbisse in den Töpfen?

Tags:

von Brettern und Welten

by anlauf 30. April 2015 23:54

Es steht fest, wir werden es wagen: Sommertheater im Hinterhof. Am 4., 5. und 6. Juni wird er im Westflügel nackt um sich greifen, dargeboten für Euch vom TheaterPACK. Wir hoffen auf Euer zahlreiches Erscheinen wie auf die nachbarliche Langmut.

Tags: ,

von Baustellen

by anlauf 16. April 2015 22:29

Was ihr hier im milden Licht der Nachmittagssonne noch nicht seht, ist wohl eines der wichtigsten Vorhaben in diesem Jahr. Jedenfalls daran gemessen, wie oft sie schon genutzt wird, obwohl sie eigentlich noch gar nicht da ist. Doch an den ersten lauen Frühlingsabenden auf dem Dach sitzend den Sternen nacheinander beim Aufleuchten zuzuschauen, während im Hintergrund die Kastanie ihre Kerzen entfaltet, ist einfach zu schön. Übrigens machen wir hier nur eine kurze Kaffeepause von der Gartenarbeit.

Tags: ,

von wichtigen Fragen

by anlauf 1. April 2015 21:46

Die wichtigste Frage im Leipzig meiner Kindheit: "Blau-Gelb oder Grün-Weiß?" ging für mich damals immer klar für Letzteres aus, wohl nicht zuletzt deshalb, weil ich schon immer ein Herz für die Nonkonformisten und Underdogs habe. Pünktlich in der Karwoche zum ersten April geben sich diese Farben bei uns im Garten ein fröhliches Stelldichein. Was wollen uns Gottvati und Mutti Natur wohl damit fragen?

Tags: ,

vom neuen Treiben

by anlauf 25. März 2015 08:35

Der Frühling ist da, es treibt aus allen Knopflöchern. Die Gelegenheit packen wir, einer alten Tradition huldigend, beim Schopf und befreien in einer großen Putzaktion die Garage im Nordflügel von den Hinterlassenschaften der Ex-Mieter. Neben viel Gerümpel findet sich einiges Brauchbares: schön, wenn man damit jemanden glücklich machen kann. Wir kommen dann gerne mal auf einen Tee vorbei, denn sowas haben wir bisher immer vermißt in the hood.

Tags: ,

Zimmer mit Aussicht

by anlauf 8. März 2015 05:44

Während am Fenster für den Nordflügel die Grundierung trocknete, bot sich Gelegenheit für eine schnelle Samstag-Nachmittag-Entspannungs-Bastelei. Hier hängt das Ergebnis schon in der Vorfrühlingssonne und harrt der WG-affinen Sperlinge. Die mögen das und werden, man glaubt es kaum, tatsächlich immer seltener.

Tags: ,

vom Wagen und Grüßen

by anlauf 27. Februar 2015 03:05

Die ersten (Vor)Frühlingsboten wagen sich in laue Lüfte und werden sofort freundlich bergrüßt. Damit gewinnen sie zwar nicht den Blumentopf für die frühesten Blüten in the hood, aber das Beet liegt im Winter auch im tiefen Schatten. Da herrschen qusasi alpin-kontinentale Verhältnisse: winters Kälte und sommers Hitze.

Tags: ,

Calendar

<<  November 2017  >>
MoDiMiDoFrSaSo
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123
45678910

View posts in large calendar