vom Endlichen

by anlauf 9. Januar 2016 19:59

Wir unterbrechen kurz unsere Hibernation, denn wir müssen und wollen das Neueste in unserer Hood würdigen: Maikes Café! Heute waren wir schon zum zweiten mal dort und reihen uns ein in den Chor der zahlreichen Stimmen: Schön, daß es endlich sowas hier bei uns gibt! Man sitzt drin und schaut raus und die Georg-Schumann-Straße sieht auf einmal so cool aus...

Tags: , ,

vom Alpinen

by anlauf 18. Dezember 2015 00:28

Die Gartensaison scheint vorbei, aber wenn man weiß, wo man suchen muß, findet man doch neue Blüten. Die Alpenveilchen, vorletzten Herbst an drei Stellen versteckt, haben an zwei Stellen ausgetrieben. Hungrige Wesen haben eine davon kahlgefressen, doch an der anderen blüht es jetzt. Angeblich sollen sie sich bei alpin-schattigen Bedingungen gut verbreiten, da sollte unser Wintervorgarten ideal sein.

Tags: ,

vom Andrang

by anlauf 8. Dezember 2015 17:30

Der erste Nikolausmarkt ist Geschichte. Eine Geschichte die wohl alle, die dabei waren, ein wenig glücklicher gemacht hat. Und es waren sehr viele dabei. 16 Stände haben sich in den Westflügel gedrückt, Gabi und Rainer haben dabei den Preis für die weiteste Anreise abgeräumt und uns mit ihrem überraschenden Besuch erfreut. Die Sommerküche haben wir zum Lesekabinett gemacht, mit 5 verschiedenen Vorlesern - Bilder von den Leipzig Writers gibt's hier. Draußen wärmte die Feuerschale die punschtrinkenden Besucher am Weinachtsbaum und die Kinder buken Stockbrot, guckst Du auch hier.

Tags: ,

vom Schnellen

by anlauf 5. Dezember 2015 23:39

Weil wir morgen 16 Stände im Westflügel unterbringen wollen, haben wir noch schnell die Werkstatt beräumt, geputzt, möbliert und ausstaffiert, (wer erkennt die sieben Unterschiede?) um morgen nicht nur eine kleine Leseecke, sondern ein ganzes gemütliches Lesekabinett einzurichten. Ihr könnt, wenn Ihr denn kommt, Weihnachtslach- und -sachgeschichten von den Leipzig Writers und Jens Franke hören.

Tags: ,

vom Gemeinsamen

by anlauf 30. November 2015 17:48

Gestern abend, am ersten Advent, haben wir die Feuerschale angeheizt, den Hinterhofgemeinschaftsweihnachtsbaum aufgestellt, geschmückt und mit nicht wenig Glühwein begossen. Plätzchen und Stockbrot gab's auch, und die Nachbarskinder haben die Stöcke begeistert übers Feuer gehalten - genau zwei Minuten lang, dann war's langweilig und die Eltern durften ran.

Tags: ,

vom Kulminieren

by anlauf 23. August 2015 15:45

Wir sind schon wieder mittendrin in den Vorbereitungen, denn der 5. September ist nicht mehr weit. Besonders bei Anke steigt langsam aber sicher der Adrenalinspiegel, denn es sind noch tausendundsieben Kleinigkeiten und einige Großigkeiten zu tun. Und zugleich gibt es soviel positive Resonanz wie nie. Also ich hoffe: Wir sehen uns zur Nacht der Kunst.

Tags: ,

von der Lese

by anlauf 16. August 2015 17:52

Pünklich zum herbstlichen Wetterwechsel in Sachsen haben wir mit der Weinlese begonnen! Hört sich jetzt total großartig an, heißt aber nix anderes als: Wir haben von der einzigen Traube an unserem im letzten Herbst gepflanzten Stock die oberen Beeren geschnitten. Die waren tatsächlich schon reif und lecker, das fanden auch die Wespen, aber wir waren schneller. Der Rest der Traube hängt jetzt schön luftig in der vorerst etwas spärlichen Sonne und reift hoffentlich noch weiter.

Tags: ,

vom Optimismus

by anlauf 27. Juli 2015 19:58

Die erste Sonnenblume des Jahres strahlt uns und unseren Besuchern ihren charmanten Optimismus entgegen, wir sind ganz hin und weg.

Tags: ,

vom wachsamen Holzauge

by anlauf 24. Juli 2015 22:54

Das nächste große Ding im Nordflügel wird gedreht, jedenfalls ein Stück. Ein Flügel des Tores wird flügge, die entstandene Lücke schließt ein wachsames Wächterauge. Wir hatten schon überlegt, ob man die Tore nicht an Ort und Stelle aufarbeiten könne, aber mit ein bißchen probieren ließ sich der Flügel doch ganz gut abbauen. Jetzt harrt er im Westflügel dessen, der ihn unter seine Fittiche nimmt.

Tags: ,

vom Selbsternten

by anlauf 16. Juli 2015 18:10

Die Erntesaison der Dachtomaten hat heute begonnen. Ob wir es schaffen, unseren Bedarf selbst zu decken? Wenn unsere Plantage nicht genug abwirft, holen wir den Rest hier. Denn über den Sommer haben wir das "Probeabo" einer länger urlaubenden Gemüslerin übernommen und testen mal, ob das unser neues Hobby ist. Man muß nämlich einmal die Woche nach Stünz radeln, zum Selbsternten.

Tags: ,

Calendar

<<  Oktober 2018  >>
MoDiMiDoFrSaSo
24252627282930
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234

View posts in large calendar